VIRTUELLE RUNDE TISCH

Organisiert von
Grünere EU
BETA Italien

european-parliament-1274765_1920.jpg

Organisiert von:
Greenereu
Beta-Italien

WILLKOMMEN!

Zu den ersten virtuellen Roundtable-Events von Greener EU, in Partnerschaft mit BETA Italia!  


Wir veranstalten 3 Roundtable-Veranstaltungen mit Politikern, Experten und Bürgern, die Themen rund um den European Green Deal, die UN SDGs und Next Generation EU diskutieren! Zwischen Juni und September 2021 finden drei Veranstaltungen zu folgenden Themen statt: 

Das neue europäische Bauhaus und nachhaltige Städte für die Zukunft  

Die Zukunft des Tourismus in Europa: Wie kann das Reisen nach der Pandemie nachhaltiger gestaltet werden?  

Next Generation EU: Innovation, Digitalisierung und Inklusion von Frauen und Jugendlichen im europäischen Grünen Deal

Sie haben eine tolle Projektidee und möchten mit uns zusammenarbeiten?

Weitere Informationen finden

DIE THEMEN

 

 Das neue europäische Bauhaus und nachhaltige Städte für die Zukunft 

Das Neue Europäische Bauhaus ist eine Revitalisierung des alten deutschen Bauhauses aus den 1920er Jahren. Das Projekt war bekannt für seine Kombination aus Kunst und Design mit Funktion und Inklusivität. Das Bauhaus konzentrierte sich auf die Demokratisierung der Architektur und die Schaffung einer Lebensgrundlage für alle. Das New Bauhaus ist von diesen Werten inspiriert und möchte einen ermächtigenden und integrativen Ansatz für nachhaltige und inklusive europäische Städte schaffen. 

In diesem Roundtable schaffen wir eine „virtuelle Expo“, um den Teilnehmern die Möglichkeit zu geben, Ideen für inklusive Städte und nachhaltige Architekturlösungen auszutauschen. Wir wollen herausfinden, was „nachhaltige Städte“ für Europaabgeordnete, Experten und Bürger bedeuten und wie diese Ideen im zukünftigen Europa vereint werden können. Wir organisieren eine konstruktive Debatte, in der wir nach Lösungsmöglichkeiten suchen, Ideen fördern und Verbindungen herstellen. 

Weitere Informationen zum Neuen Europäischen Bauhaus und dieser Veranstaltung:

Die ZUKUNFT des Tourismus in Europa:
Wie kann man das Reisen nach der Pandemie nachhaltiger gestalten?

Während der Covid19-Pandemie wurde der Tourismus in Europa drastisch reduziert. Der Reisesektor ist zwar einer der am stärksten von der Pandemie betroffenen Sektoren, aber auch ein wichtiger Verbündeter, um eine nachhaltigere Zukunft für Europa zu schaffen. Insbesondere der Verkehr hat einen wichtigen Einfluss auf den Klimawandel und andere Umwelt- und Sozialthemen. Jetzt haben die Impfungen begonnen, Reisen werden in den kommenden Monaten und Jahren voraussichtlich wieder zunehmen. 

Mit diesem Roundtable wollen wir eine internationale Diskussion zwischen Reisebranche, Tourismusexperten und Politik anregen, um zu diskutieren, wie die Branche nachhaltiger durchstarten kann. Wir werden uns auf zwei Themen konzentrieren: Flug- und Bahnreisen sowie die Kraft der Transformation von Menschen und Orten durch Tourismus. Die Diskussion wird auch Themen wie Overtourism und Staycations beinhalten. Wir wollen eine konstruktive Diskussion darüber anregen, wie der Tourismus nachhaltiger gestaltet werden kann und wie die Europäische Union dabei helfen kann. 

Weitere Informationen zum nachhaltigen Tourismus und dieser Veranstaltung finden Sie hier:

EU der nächsten Generation:
Innovation, Digitalisierung und Einbeziehung von Frauen und Jugendlichen in den europäischen Green Deal

Next Generation EU ist das von der Europäischen Kommission im Jahr 2020 vorgeschlagene Konjunkturinstrument zur Bewältigung der Erholung der europäischen Wirtschaft nach der Covid-19-Pandemie. Ziel des 750 Mrd. EUR umfassenden Sanierungsinstruments ist es, einen grünen und digitalen Übergang zu einer wohlhabenden und widerstandsfähigen europäischen Zukunft zu schaffen. Der Vorschlag wurde als starkes Statement für eine innovative, wettbewerbsfähige, grüne und widerstandsfähige Zukunft positiv aufgenommen, wurde aber auch dafür kritisiert, dass er nicht genug für die am stärksten betroffenen und schutzbedürftigsten sozialen Gruppen tut: Frauen und Jugendliche.

Dank der Bemühungen von Mitgliedern des Europäischen Parlaments, ziviler Lobbygruppen und der zusätzlichen Verbindung zwischen der EU der nächsten Generation und der Gleichstellungsstrategie 2020-2025 besteht nun die Notwendigkeit, frauenorientierte Wiederaufbaulösungen in die nationalen Wiederaufbaupläne aufzunehmen. Darüber hinaus wurden mehrere Maßnahmen ergriffen, um die Jugendbeschäftigungsunterstützung zu erhöhen, insbesondere: 22 Mrd. EUR des EU-Haushalts der nächsten Generation sollen für Pläne zur Steigerung der Jugendbeschäftigung ausgegeben werden. Dies erfordert von den Mitgliedstaaten, ehrgeizig zu sein und junge und weibliche Arbeitnehmer und Unternehmer in ihre nationalen Konjunkturpläne einzubeziehen.

Im Rahmen dieser Veranstaltung diskutieren wir zwei Themen rund um Next Generation EU: Erstens diskutieren wir, wie durch dieses Instrument eine grüne und nachhaltige Digitalisierung und Innovation insbesondere in der Start-up- und Unternehmerwelt gefördert werden kann und wie Digitalisierung und Innovation Auswirkungen auf die nächste Generation und die Zukunft Europas. Zweitens wollen wir diskutieren, wie Frauen und Jugendliche effektiv in dieses Wiederaufbauprojekt einbezogen werden können, indem junge Unternehmerinnen gestärkt werden. Zur Diskussion laden wir Politiker, Unternehmer und junge Aktivistinnen ein, ihre Vision für eine grüne, digitale und integrative Zukunft für die Europäische Union zu äußern.

 

BETA ITALIEN

BETA ITlia.jpg

Bringing European Together Association (BETA) - Italia ist der italienische Ableger des gemeinnützigen und jungen, paneuropäischen Vereins Bringing European Together Association (BETA) – Europe. Das wichtigste und bekannteste Projekt von BETA Europe und seinen Niederlassungen sind die Model European Union (MEU), Simulationen des ordentlichen und Gesetzgebungsverfahrens der Europäischen Union. Das Projekt basiert auf dem Konzept des Learning by Doing und hat viele Unterstützer in ganz Europa.

Insbesondere BETA Italia hat nicht nur eine eigene MEU, sondern betreibt auch andere Projekte und Kooperationen (2Date2Debate, BETA in School, Editorial Board, Workshops). Derzeit arbeitet die italienische Niederlassung mit dem deutschen Start-up GreenerEU 2050 an einem Runden Tisch zum Thema Nachhaltigkeit und Zukunft Europas zusammen. 

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram

Schauen Sie sich hier die sozialen Medien von BETA Italia an: 

Sie haben eine tolle Projektidee und möchten mit uns zusammenarbeiten?

Weitere Informationen finden

VERANSTALTER

BETA ITlia.jpg
logo 3.png